Das EU-Parlament sieht das anders…

Die Bundesregierung, allen voran Wirtschaftsminister Altmaier, stellt die aktuelle deutsche Energiepolitik gerne als alternativlos dar. Ein zu schneller Ausbau der Erneuerbaren würde den Standort Deutschland gefährden, so die Lesart. Insofern tut man alles dafür, das „Bewährte“ möglichst lange am Leben zu halten und schreckt dabei auch nicht davor zurück, die Umsetzung europäischer Richtlinien zu hintertreiben oder zumindest zu verzögern. Dabei sind einige dieser Richtlinien hochgradig interessant und wären eine echter Beitrag für eine tatsächliche Liberalisierung des deutschen Energiemarktes.

Näheres….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.